UN-Klimakonferenz: ein Tag, an den man sich erinnern wird …

Logo: KlimapilgernIst es nicht großartig, die 195 beteiligten Nationen konnten sich auf der UN-Klimakonferenz tatsächlich auf einen ambitionierten Vertrag für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit einigen. (siehe auch: UN-Klimakonferenz in Paris 2015 (COP21)).

Ich selbst bin gerührt und stolz, mit der Beteiligung an dem ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit gemeinsam mit den anderen Klimapilgern einen kleinen Beitrag hierzu beigetragen zu haben!

Was bleibt ist die Hoffnung, dass die Vertragspartner sich an das Abkommen halten und progressiv den Klimaschutz in Angriff nehmen. Jeder einzelne von uns möge das persönlich Mögliche hierzu beitragen! Denn ich wünsche mir nicht nur für meine Enkel, sondern alle Menschen und künftigen Generationen eine gerechte und lebenswerte Welt.

Über Pilgerwolf

Sein Lebensmotto beruht auf einem Mark Twain zugesprochenen Zitat: "Age is an issue of mind over matter. If you don't mind, it doesn't matter." Er schließt darin seine Zuwendung zu Familie, Glaube und Hobbies, wie Singen, Wandern und WebWorx, ein. Seit März 2013 ist "Pilgerwolf" auf seinem persönlichen Pilgerweg, zu Fuß von Hamburg nach Santiago de Compostella (letzter Zwischenstop: Metz (F) im Herbst 2015). Seit seiner Teilnahme am Klimapilgerweg zur Weltklimakonferenz 2015 in Paris unterstützt er die Bewegung "Geht doch! Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit" aktiv durch Wegeplanung. **2017 Eisenach-Bonn (400 km), **2018 Bonn - Katowice (1883 km), **2019 Münster - DEKT - Bonn, **2020 Forst (Lausitz)-Glasgow.
Dieser Beitrag wurde unter COP 21, Emotionen, Klimaschutz, Pilgern abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.